A
F
F
Galerie
EN
 
 
A
F
F
GALERIE

Unfolding Cities – The Photobook as Archive

30.10.2021 –
12.12.2021
von30.10.2021
bis12.12.2021

Eröffnung

29.10.2021
18:00 UHR

Künstler*innen

  • Susanne Hefti
  • Damjan Kokalevski
  • Stephan Keppel

In der Ausstellung "Unfolding Cities – The Photobook as Archive" bringt die AFF Galerie mit Susanne Hefti und Damjan Kokalevski zwei Positionen aus der Schweiz mit dem niederländischen Künstler Stephan Keppel in Berlin zusammen. Während sich Susanne Hefti und Damjan Kokalevski in ihrem gemeinsamen Projekt „Skopje Walkie Talkie“ (Spector Books, 2019) mit einer researchbasierten Herangehensweise den Veränderungen und dem Wandel der Stadt Skopje in Nordmazedonien widmen, wirft Stephan Keppel mit „Soft Copy Hard Copy“ (Fw:Books, 2021) einen sehr künstlerischen Blick auf versteckte Narrationen in Amsterdam.

Die drei Positionen verbindet die eingehende Beschäftigung mit dem Lebensraum und den Architekturen unserer Städte. Diese Auseinandersetzung überführten sie jeweils in Publikationen, welche die gestalterische Freiheit des Mediums auf komplexe Weise auslotet. Anhand dieser beiden Projekte, als auch der drei Persönlichkeiten, wird der Wert vielschichtiger gestalterischer Methoden deutlich. Künstlerischer Ausdruck lässt sich in einem Buch physisch erfahren und zeugt in einer digitalen Welt von etwas Bleibendem. Doch wie sich Buchseiten füllen, folgt einer anderen Dramaturgie als die Gestaltung eines Ortes.

Die drei Künstler*innen werden in ihrer Trialog-Ausstellung in einer gemeinsam mit dem kuratorischen Team erarbeiteten Struktur die Auseinandersetzung mit diesen beiden Städten anhand ihrer Bücher in den Räumen der AFF Galerie visuell aufschlüsseln. Die Archiv- und Quellmaterialien der Bücher werden dabei in eine räumliche Anordnung übertragen, anhand derer sich die unterschiedlichen Elemente der beiden Projekte innerhalb und außerhalb der Galerie zur Ausstellung “Unfolding Cities” fügen.

Kuratorisches Team der AFF Galerie: Anne Erhard und Lukas Heibges

Die Ausstellung wird unterstützt durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin, die Kulturstiftung des Kantons Thurgau, sowie die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.

Medienpartner

PiB – Photography in Berlin
 
 

Besuch

Adresse

AFF Galerie
Kochhannstraße 14
10249 Berlin

Öffnungszeiten

Während der Ausstellungen
Samstag und Sonntag
15.00–18.00 Uhr

Anfahrt

M5, M6, M8, M10
Landsberger Allee / Petersburger Straße

S41, S42, S8, S85, S9
Landsberger Allee

U5
Frankfurter Tor

map of berlin

Verein

Die AFF Galerie ist eine nicht-kommerzielle Galerie für zeitgenössische Fotografie, die von den Mitgliedern des Vereins betrieben wird.
Die AFF Galerie bietet Raum für die Präsentation zeitgenössischer Fotografie. Sie bietet Raum für innovative Konzepte und einen kritischen, unabhängigen Blick auf die junge Foto-Szene. Damit leistet sie einen inspirierenden, aber auch disruptiven Beitrag in der Auseinandersetzung mit Fotografie.
Durch ihre nichtkommerzielle Ausrichtung ist die AFF Galerie unabhängig in der Wahl und Kuration ihrer Ausstellungen. Diese werden sowohl durch die Mitglieder des Vereins als auch durch freie Kurator*innen betreut und mitgestaltet.



Lieber Besucher*innen der AFF Galerie,

unser Ausstellungsbetrieb findet aktuell unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie statt. Als Veranstalter müssen wir deshalb dafür Sorge tragen, dass die allgemeinen Hygieneregeln eingehalten werden. Bitte halten Sie die folgenden Regeln ein, damit auch in Zukunft Ausstellungen in unseren Räumlichkeiten stattfinden können:

In den Galerieräumen gilt die 3G Regel. Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Negativ Getestete.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit zur Händedesinfektion am Eingang der Ausstellung.

Hinterlassen Sie beim Betreten unserer Räumlichkeiten Ihren richtigen Namen und eine Telefonnummer oder Mailadresse in der dafür vorgesehenen Liste, damit sie notfalls vom Gesundheitsamt verständigt werden können!

Tragen Sie ab dem Betreten unserer Räumlichkeiten eine Mund-Nasenbedeckung.

Bitte halten Sie in unseren Räumlichkeiten mind. 2 Meter Abstand zueinander ein.

Der Zugang zur Ausstellung ist begrenzt. Der Zugang wird im vorderen Raum für max. 10 Besucher*innen und im hinteren Raum für max. 3 Besucher*innen gleichzeitig gewährt.

Der Zugang zu unseren Ausstellungen ist im Normalfall auf max. 20 Minuten begrenzt, damit sich nicht zu viele Menschen in der Ausstellung aufhalten. Bitte beachten Sie die zeitliche Begrenzung.

Bitte berühren Sie weder die Ausstellungsstücke, noch technische Geräte oder sonstiges Inventar. (Ausgenommen davon ist die von uns ggf. zur Verfügung gestellte Bestuhlung.)

Außerhalb der Galerie: Da unsere großen Fensterflächen auch von Außen zur Betrachtung unserer Ausstellungen und Gesprächsveranstaltungen einladen, müssen wir Sie auch dort um einen sensiblen Umgang mit den geltenden Hygieneregeln bitten. Bitte verweilen Sie daher nicht länger als nötig im unmittelbaren Umfeld unserer Galerie und halten Sie auch dort die Abstandsregeln von mind. 2 Metern ein.

Bitte leisten Sie auch allen anderen Hinweisen zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen umgehend folge, die Sie durch Mitglieder und Aufsichten der AFF Galerie erhalten.
Zudem sichern wir folgende Maßnahmen, um den aktuellen Hygieneregeln gerecht zu werden:

Toiletten: Aktuell kann in unseren Ausstellungsräumlichkeiten keine Toilette genutzt werden.

Getränke: Aktuell können wir keine gastronomischen Angebote machen.

Lüftung: Die Ausstellung wird regelmäßig belüftet. Während der Öffnungszeiten halten wir dafür die Türen und Fenster geöffnet

Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen sehr.
Das Team der AFF Galerie e. V.

Mitglieder

Medienpartner

Newsletter abonnieren