A
F
F
Galerie
EN
 
 
A
F
F
GALERIE

Simultan: Positionen im Raum

05.12.2020 –
31.01.2021
von05.12.2020
bis31.01.2021

Eröffnung

04.12.2020
16:00 UHR

Künstler*innen

  • Diana Artus
  • Sven Gatter
  • Tamara Lorenz
  • Sarah Straßmann

Den veränderten Auffassungen von Raum sowie dessen zeitgenössischer medialer Darstellung geht die AFF Galerie Berlin in der Ausstellung ‚Simultan: Positionen im Raum’ nach. Exemplarisch werden darin vier aktuelle fotografische Sichtweisen auf und in den Raum gezeigt, die die Möglichkeiten des Mediums nicht allein als bildgebendes Verfahren erproben, sondern Fotografie insbesondere als mediale, experimentelle und konstruierende Praxis begreifen.

Standen in der Frühzeit der Fotografie technische und bildnerische Möglichkeiten im Vordergrund erweiterten ab den 1960er-Jahren Künstler*innen ihr Verhältnis zu ‚Raum’ auf soziale und konzeptuelle Themen. Spätestens mit Entwicklung technischer Verfahren, wie der sogenannten Virtual Reality zur Jahrtausendwende, zeigt sich ebenso innerhalb der Künste eine Tendenz hin zu einem erweiterten Fotografiebegriff, der auch installative Formate mit einbezieht.

In ihrer Arbeit There is tiresome, but attractive widmet sich Diana Artus Themen wie der Wechselwirkung von Stadtraum und Stimmung sowie der Frage nach einer psychogeographischen Les- und Erzählbarkeit urbaner Strukturen. In Form eines installativen Settings versammeln sich verschiedene Fotografien aus dem Business- und Shopping-Distrikt Gangnam/ Seoul im Ausstellungsraum. Sven Gatter wiederum überträgt in seinem Projekt Gehöft den Strukturwandel ländlicher Regionen der neuen Bundesländer in assoziative Bildkonstruktionen. Der Zerfall und Wiederaufbau von Raum und Architektur bis hin zu (politischen) Systemen wird sowohl bildlich als auch modellhaft aufgefächert.
Tamara Lorenz ist Fotografin und Bildhauerin, vor und hinter der Kamera. In ihren Arbeiten aus den Serien Ismus und Realsubstrakt überlagern sich räumliches und grafisches Denken. So entwickelt die Künstlerin architektonisch-räumliche Skulpturen und Collagen, um sie im Anschluss in die Fotografie zu überführen. Die Arbeit The Kingdom von Sarah Straßmann untersucht das Verhältnis von Raum und Bildraum. Ihre dreidimensionalen fotografischen Objekte basieren auf Aufnahmen der antiken Ausgrabungsstätte Perre/ Türkei. Mittels Faltung des fotografischen Materials lotet die Künstlerin Repräsentationsschemata ästhetischer räumlicher Ordnungen aus.

Mit ihrer aktuellen Ausstellung öffnet die AFF Galerie einen Raum ins Unbestimmte und die Möglichkeit, die Dinge jenseits der Bildgrenzen zu imaginieren.

Kuratiert von Sarah Straßmann und Florian Große.

Medienpartner

PiB – Photography in Berlin
 
 

Besuch

Adresse

AFF Galerie
Kochhannstraße 14
10249 Berlin

Öffnungszeiten

Während der Ausstellungen
Samstag und Sonntag
15.00–18.00 Uhr

Anfahrt

M5, M6, M8, M10
Landsberger Allee / Petersburger Straße

S41, S42, S8, S85, S9
Landsberger Allee

U5
Frankfurter Tor

map of berlin

Verein

Die AFF Galerie ist eine nicht-kommerzielle Galerie für zeitgenössische Fotografie, die von den Mitgliedern des Vereins betrieben wird. Die Mitglieder stellen selbst aus und realisieren eigene Projekte.


OPEN CALL

Die AFF Galerie sucht für 2021 Unterstützung im Bereich Projektmanagement, Vereinsarbeit, PR und Kuration, ansässig in Berlin. 

Wir bieten die Möglichkeit sich als Teil eines gut vernetzten und unabhängigen Kollektivs zu engagieren.

Wenn Du professionelle Erfahrung und Interesse an Fotografie und theoretischem Diskurs mitbringst, würden wir uns freuen, von Dir zu hören.

Bitte schicke uns ein kurzes Motivationsschreiben (max. 300 Wörter) sowie Deinen Lebenslauf und ggf. ein kleines Portfolio an info@aff-galerie.de 

Deadline ist der 07.12.2020

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und betreiben die Galerie im Ehrenamt.
Die AFF Galerie bietet Raum für die Präsentation zeitgenössischer Fotografie. Sie bietet Raum für innovative Konzepte und einen kritischen, unabhängigen Blick auf die junge Foto-Szene. Damit leistet sie einen inspirierenden, aber auch disruptiven Beitrag in der Auseinandersetzung mit Fotografie.
Durch ihre nichtkommerzielle Ausrichtung ist die AFF Galerie unabhängig in der Wahl und Kuration ihrer Ausstellungen. Diese werden sowohl durch die Mitglieder des Vereins als auch durch freie Kurator*innen betreut und mitgestaltet.



Lieber Besucher*innen der AFF Galerie,

unser Ausstellungsbetrieb findet aktuell unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie statt. Als Veranstalter müssen wir deshalb dafür Sorge tragen, dass die allgemeinen Hygieneregeln eingehalten werden. Bitte halten Sie die folgenden Regeln ein, damit auch in Zukunft Ausstellungen in unseren Räumlichkeiten stattfinden können:

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit zur Händedesinfektion am Eingang der Ausstellung.

Hinterlassen Sie beim Betreten unserer Räumlichkeiten Ihren richtigen Namen und eine Telefonnummer oder Mailadresse in der dafür vorgesehenen Liste, damit sie notfalls vom Gesundheitsamt verständigt werden können!

Tragen Sie ab dem Betreten unserer Räumlichkeiten eine Mund-Nasenbedeckung.

Bitte halten Sie in unseren Räumlichkeiten mind. 2 Meter Abstand zueinander ein.

Der Zugang zur Ausstellung ist begrenzt. Der Zugang wird im vorderen Raum für max. 10 Besucher*innen und im hinteren Raum für max. 3 Besucher*innen gleichzeitig gewährt.

Der Zugang zu unseren Ausstellungen ist im Normalfall auf max. 20 Minuten begrenzt, damit sich nicht zu viele Menschen in der Ausstellung aufhalten. Bitte beachten Sie die zeitliche Begrenzung.

Bitte berühren Sie weder die Ausstellungsstücke, noch technische Geräte oder sonstiges Inventar. (Ausgenommen davon ist die von uns ggf. zur Verfügung gestellte Bestuhlung.)

Außerhalb der Galerie: Da unsere großen Fensterflächen auch von Außen zur Betrachtung unserer Ausstellungen und Gesprächsveranstaltungen einladen, müssen wir Sie auch dort um einen sensiblen Umgang mit den geltenden Hygieneregeln bitten. Bitte verweilen Sie daher nicht länger als nötig im unmittelbaren Umfeld unserer Galerie und halten Sie auch dort die Abstandsregeln von mind. 2 Metern ein.

Bitte leisten Sie auch allen anderen Hinweisen zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen umgehend folge, die Sie durch Mitglieder und Aufsichten der AFF Galerie erhalten.
Zudem sichern wir folgende Maßnahmen, um den aktuellen Hygieneregeln gerecht zu werden:

Toiletten: Aktuell kann in unseren Ausstellungsräumlichkeiten keine Toilette genutzt werden.

Getränke: Aktuell können wir keine gastronomischen Angebote machen.

Lüftung: Die Ausstellung wird regelmäßig belüftet. Während der Öffnungszeiten halten wir dafür die Türen und Fenster geöffnet.

Reinigung: Die Sitzflächen und Türklinken werden in unserer Ausstellungsräumen stündlich desinfiziert. Die Böden werden am Ende eines Ausstellungstages gereinigt.

Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen sehr.
Das Team der AFF Galerie e. V.

Mitglieder

Medienpartner

Newsletter abonnieren